Startseite
.
Geschichte
.
Anfahrt
.
Newsletter
.
Galerie
.
Links
.
Kontakt

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 8:30-19:00h
Sa: 8:30-18:00h
So: 10:00-18:00h




Ausbildung
 
Geschichte Teil 2
1995 - Auf zu neuen Ufern
Im Jahre 95 entschied man, dass eine weitere Renovierung des Pachtobjekts in der Wielandstrasse nicht lohnenswert ist. Nach einem aufwendigen Ausbau der neuen Geschäftsräume in der Gymnasiumstrasse 24 zog das Kolesch-Team im November 1996, nach einem legendärem Räumungsverkauf im alten Gebäude, komplett um. Der, mit viel Liebe zum Detail, renovierte Altbau hat einen enormen Vorteil: Er grenzt direkt an den Ochsenhausener Hof, weshalb sich die besten Terrassenplätze der Stadt bis heute in der Gymnasiumstrasse befinden. Die Einweihung der neuen Geschäftsräume waren gleichzeitig Anlass zur Feier des 20-jährigem Bestehens des Unternehmens.

2000 - "Nikolaus runterlassen"
Im Jahre 1998-2000 veranstalteten die Geschäfte und Lokale in der näheren Umgebung den „Nikolausmarkt in der Gymnasiumstrasse“, an deren Planung und Durchführung Gerhard Kolesch maßgeblich beteiligt war. Auch das in diesem Rahmen präsentierte „Nikolaus runterlassen“ (angelehnt an die Biberacher Tradition: „Christkindle ´ralassa“) war ein Erfolg bei jung und alt. Eine weitere Veranstaltung in der Strasse war der Ostermarkt. Der Nikolausmarkt gab der Stadt den Impuls einige Jahre später den „Biberacher Christkindlesmarkt“ in Leben zu rufen, der bis heute jeden Dezember stattfindet.

2005 - Eines der besten Cafés Deutschlands
Im Februar 2005 wird das Café Kolesch von der Fachzeitschrift "Der Feinschmecker" als eines der 300 besten Cafés Deutschlands ausgewählt und ausgezeichnet. Besonders gelobt werden in der herausgegebenen Sonderbroschüre die Wieland- und die Nuss-Orangen-Torte. Keine anderes Café im Umkreis von 90km wurde mit diesem Preis ausgezeichnet. Das gesamte Team freute sich zusammen mit Gerhard Kolesch besonders über diese Auszeichnung.

2006 - Japan & LED-Beleuchtung
Seit 2006 bekommt die Konditorei regelmäßig Besuch aus Fern-Ost: In Japan ist es während der Ausbildung zum Konditor, Bäcker oder Koch in letzter Zeit zum Trend geworden, für einige Wochen ein Praktikum in einer deutschen Konditorei zu absolvieren.
Im Herbst 2006 wurde der hintere Bereich des Cafés im modernen Loungestil mit dunklem Holz, roten Wandelementen, Ledergarnituren sowie mattierten Edelstahlelementen renoviert. Der besondere Clou: Die umweltfreundliche, da energiesparende, LED-Ambient-Beleuchtung sowie leicht auswechselbare Magnetbilderrahmen.

2008 - Grüne Leckereien
Apropos Umweltfreundlich: Bereits 2008 wurden alle Kühlelemente im Haus an einen zentralen Kompressor angeschlossen, der durch seine integrierte Wasserkühlung eine effiziente Wärmerückgewinnung möglich macht und somit die für Heizung aufgewandte Energie um bis zu 80% reduzierte.



Zitronen

Startseite -- Impressum -- Kontakt

�2001 - 2017 Alle Rechte vorbehalten (soweit nicht anders angegeben). Lesen Sie unsere Copyrights.